Sozialverhalten der Tiere

Tiere leben in sozialen Hierarchien und streben diese auch an, da eine klare Hierarchie Sicherheit bietet. Tiere streben also nach Sicherheit und Frieden, Zusammenhalt und Miteinander. Sicherheit bietet eine Führung, die weiß was zu tun ist, die den Überblick hat und Ruhe bewahrt und auf die Bedürfnisse der anderen Mitglieder eingeht. Nach diesen Kriterien werden die Leittiere von der Herde oder dem Rudel ausgewählt und sie schließen sich diesem dann an und leisten Hilfe. Intuitiv übernimmt auch das ruhige mutige Tier in der Herde oder dem Rudel die Führung, bei uns Menschen ist das auch so. Bei einer Gruppenarbeit meldet sich intuitiv die Person, die sich eine Führung vorstellen kann und nicht die Person, die zitternde Knie bekommt. Und so ist es auch bei den Tieren. Sie folgen ihrer Intuition und gliedern sich dem entsprechend in die Gruppe ein, egal wie neu sich die Tiere sind. Tiere wissen also INTUITIV welche Qualitäten und Charaktereigenschaften sie mitbringen und an welchem Platz in der Gruppe sie diese am besten leben können, zum Wohle aller. Sie spüren auch bei den anderen Tieren welche Aufgaben diese haben und ob sich die Tiere dessen bewusst sind oder ob sie noch Unterstützung brauchen um ihre Qualitäten zu entdecken. 

Wenn ihr also mit einem Tier unterwegs seid strebt euer Gespann nach Sicherheit, Miteinander und Frieden. Wenn ihr diese Qualitäten in euch mitbringt, strahlt ihr sie aus und das Tier wird sich euch gerne anschließen wenn es ungern selbst führt. Es gibt freilich auch die Tiere die testen ob ihr denn als Führer überhaupt taugt: also ruhig bleiben, das Tier beruhigen und klar zu euren Entscheidungen stehen. Wenn ihr ein Tier habt dass selbst führt und Entscheidungen trifft, dann könnt ihr ihm eure Führung anbieten, da es die einfachste und sicherste Lösung ist und das auch klar mit ihm so kommunizieren, denn ihr kennt euch in der Menschenwelt einfach supergut aus und könnt ihm sehr gut helfen sich darin zurecht zu finden. Das auch klar kommunizieren und mit Humor und Teamgeist rüber bringen.

Wie tickt also Dein Tier? Beobachte!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0